• Lokossa
  • 14. November 2018 09:00 - 18:00 Uhr

Konferenzdebatte in beninischen Landessprachen zum Thema Unternehmertum

Am 14. November 2018 fand im CAEB-Konferenzraum in Lokossa eine Konferenzdebatte zum Thema Unternehmertum in lokalen Sprachen statt, die von unserem Leadership-Projektmanager Bruno HOUNDJO moderiert wurde. An dieser Konferenz nahmen rund 30 Studenten teil, die in den Landessprachen Fon, Kotafon, Mina und Adja sprachen. Eine Gruppe verteidigte die These von "privater Initiative als Quelle der Schaffung von Wohlstand und Unabhängigkeit". Die zweite unterstützte die Behauptung, dass "die Arbeit für den Staat eine Garantie für Sicherheit sowie finanzielle und soziale Stabilität ist".

Die Teilnehmer hatten ein umfassendes Verständnis für die Bedeutung des Unternehmertums für sich und ihre Gemeinschaften. Im Plenum wurden mehrere Geschäftsideen diskutiert, die bereits von den Teilnehmern entwickelt werden konnten. Schließlich hofften sie, dass die Debatten über ähnliche Themen während des gesamten Schuljahres fortgesetzt würden, um mehr Erfahrung zu sammeln.

Finanzierung und Partner

Wir haben diese Aktivität zu null Franken durchgeführt und von der technischen Unterstützung der CAEB profitiert, die uns ihren Konferenzraum zur Verfügung gestellt hat.

Erhaltene Ergebnisse und quantifizierte Auswirkungen

• Dreißig (30) Schüler und Schüler haben die Bedeutung des Unternehmertums in den jeweiligen Landessprachen verstanden und erklärt.
• Dreißig (30) konnten öffentlich sprechen und entwickelten Argumente in ihrer Muttersprache.

Schwierigkeiten und Lösungsansätze

Während dieser Aktivität waren keine lokalen Sprachexperten anwesend. Wir mussten mit allen Teilnehmern ein kollektives Fachwissen aufbauen, um uns gegenseitig zu helfen, sich in ihren Sprachen gut auszudrücken.

Veranstaltungsort